Stärkung für Gehirn und Nerven

Honig, Nüsse und Gewürze sind nicht nur eine Energiebombe. Sie wirken synergetisch, weil der Honig aus den Gewürzen und Nüssen viel mehr herausholen kann, als wenn Sie diese Lebensmittel getrennt verzehren. Mit Honig kann also die Wirkung der Gewürze verstärkt werden und die Samen werden viel leichter verdaulich und ihre Vitamine und Mineralstoffe besser verfügbar.

Zutaten:

  • 600 g gemischte Nüsse und Samen (Walnüsse, Mandeln und Kürbiskerne sind am besten)
  • 30 g Gewürze (Nelken, Kardamom, Fenchelsamen, Pfeffer)
  • 1000 g nicht wärmebehandelter Honig

Zubereitung:

Zunächst die ganzen Kardamomkapseln öffnen und die Samen herauslösen. Die Kardamomsamen mit den anderen Gewürzen im Mörser zerstoßen oder mit einer Mühle mahlen. Dann die Gewürze mit dem Honig vermischen.

Die Nüsse und Samen dazugeben und gut verrühren. Die Mischung sollte vor dem Verzehr zwei Wochen lang stehen gelassen werden. Danach ein bis zwei Esslöffel pro Tag einnehmen, am besten morgens.

 

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im Buch „Heilkräuter und Gewürze für ein besseres Gedächtnis“.

Diese Seite mit Freunden teilen:

  1. Das liest sich nicht nur „Gut“, das schmeckt bestimmt auch sehr „Gut“!
    Das Rezept werde ich gleich anwenden, in der Hoffnung, dass ich meine Vergesslichkeit in den Griff kriege. Bin jetzt 70zig und hoffe das es noch nicht zu spät ist. Aber egal, sollte es dem so sein, schmecken wird es mir bestimmt und ist ein guter Start in den Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *