Schmerzlinderung durch Umprogrammieren der „Software“

Haben auch Sie eine schlechte Haltung und leiden deshalb an Rückenschmerzen, aber sie schaffen es nicht, das Problem zu beheben?

Die Einnahme von Schmerztabletten kann die Abnutzung nicht stoppen, die durch eine falsche Haltung oder falsche Bewegungen ausgelöst werden. Schauen Sie sich einmal Ihre Schuhe an ‒ ist ein Schuh oder ein Rand stärker abgenutzt als der andere? Dann haben Sie offensichtlich ein falsches Gangmuster und belasten dadurch die Wirbelsäule.

Die Feldenkrais-Methode berücksichtigt, dass viele Schmerzen schon im Gehirn festgesetzt sind. Der Köper führt bestimmte Bewegungen einfach nach dem gewohnten Programm aus und obwohl dies Schmerzen verursacht, ändern die meisten Menschen nichts an diesem Programm. Der Begründer des Verfahrens, Moshé Feldenkrais, beschäftigte sich vor allem damit, solche schädlichen Angewohnheiten bewusst zu verändern.

Das Prinzip der Methode basiert auf der Ausführung von Bewegungen, die das Gehirn nicht kennt, so dass sie nicht automatisch abgespult werden können. Das ermöglicht die Bildung neuer Neuronenverbindungen, welche die Muskeln auf andere Art bewegen, womit die falsch anerzogenen Gewohnheiten neu programmiert werden. Ist erst einmal das alte, falsche Programm gelöscht, kann der Körper neu lernen, wie Bewegungen richtig ausgeführt werden, ohne zu viel Druck auf bestimmte Wirbel, Gelenke oder Muskeln auszuüben.

 

Sie möchten mehr darüber erfahren? Schauen Sie doch in unsere Buchvorschau!

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Buch Heilkräuter und Gewürze gegen Schmerzen.

Teile diese Seite mit deinen Freunden